Anschreiben

Das Anschreiben ist das zentrale Element der gesamten schriftlichen Bewerbung. Arbeite hier besonders sorgfältig!

In der Regel fällt anhand dieser ersten „Visitenkarte“ bereits die Entscheidung, ob die restlichen Bewerbungsunterlagen „lesenswert“ sind.

Möglicherweise helfen dir ältere Geschwister, Lehrer_innen oder Bekannte, das Anschreiben zu formulieren.

Super ist jemand, der/die bereits eine Arbeitsstelle gefunden hat – dann bekommst du vielleicht zusätzliche Praxistipps oder die damaligen Bewerbungselemente als Textvorlage.

Deine ganz persönliche „Bühne“

Ein Anschreiben sollte realistisch sein und Selbstbewusstsein ausstrahlen. Nutze es als Plattform für eine überzeugende, möglichst individuelle Vorstellung deiner Person und deines Könnens. Formuliere kurz, prägnant und überleg dir genau, was wichtig ist.

Gib unbedingt an, was du schon zur Stelle weißt (z. B. aus dem Jobinserat oder einem Telefonat mit der Firma).

Vorteilhaft sind auch alle besonderen Aktivitäten oder Hobbies, die ein ähnliches Tätigkeitsfeld wie die ausgeschriebene Stelle betreffen – zum Beispiel deine Mitarbeit in einem Verein, in der Jugendarbeit oder in der Kirchengemeinde. Auch Ehrenämter belegen dein Engagement.

In allen Fällen solltest du entsprechende Nachweise liefern oder das jeweilige Tätigkeitsfeld besser unerwähnt lassen!

Wir empfehlen dir auch unsere Tipps zum Anschreiben als PDF. Dazu findest du hier noch ein Musteranschreiben.