Auslandssemester

Vor einem Auslandssemester solltest du unbedingt eine „To-Do-Liste“ anfertigen, damit du nichts Wesentliches vergisst. Sie wird dich vermutlich einige Zeit kosten und recht lang werden – wir empfehlen je nach Einzelfall bis zu eineinhalb Jahre Vorbereitung!

In der Regel wird ein Sprachtest gefordert und sehr oft bestimmte Studienleistungen. Dadurch kann sich dein Studium insgesamt verlängern, beispielsweise weil die Gasthochschule deine in Deutschland abgelegten Prüfungen nicht anerkennt.

Außerdem kann ein Auslandsaufenthalt teuer werden: Neben den Reisekosten werden an der ausländischen Hochschule mitunter Studiengebühren fällig oder die Lebenshaltungskosten sind im Gastland höher als zu Hause.

  • Akademisches Auslandsamt

    Der Deutsche Akademische Auslandsdienst (kurz DAAD) bzw. das Akademische Auslandsamt deiner Hochschule (kurz AAA) weiß Rat zum jeweils gültigen Bewerbungsverfahren für ein Auslandssemester.

    Beide informieren dich ggf. über spezielle Austauschprogramme an deiner Hochschule oder bestimmte Zulassungsvoraussetzungen. Sinnvoll kann auch ein Stipendium sein – etwa das ERASMUS-Programm des AAA – unter Umständen musst du dich hierfür fristgerecht bewerben!

    Wir empfehlen dir außerdem unsere Infos im Menü Studium international und die verschiedenen Aspekte, die auf dem Weg ins Ausland wichtig sein können.

    Dort findest du auch unsere Checkliste vor Abreise (PDF-Download) zum Ausdrucken und Abhaken!

    Zusätzliche Informationen und Beratungsstellen rund um ein Auslandssemester gibt es in der schlauen Box!