News

30.04.2020

Corona und dein Urlaubsanspruch

  • Liegestuhl mit ver.di-Schriftzug

Bei diesen warmen Temperaturen denken die meisten wohl schon an Sommer und natürlich an Urlaub. Viele haben ihren Sommerurlaub schon beantragt und auch bereits bewilligt bekommen. Wir erklären, wie sich die aktuelle Situation auf deinen Urlaubsanspruch auswirkt.

Das Bundeskabinett hat die weltweite Reisewarnung für touristische Reisen vorerst bis zum 14. Juni 2020 verlängert. Weltweit gelten immer noch Reisebeschränkungen, Flüge werden storniert und Hotelreservierungen werden – mit einigen Ausnahmen - immer noch nicht angenommen.

Auch Auszubildende stehen vor der Frage, ob sie ihren Urlaub zu Hause verbringen oder sogar den Urlaub komplett canceln sollen.

Kein Anspruch auf Rückgabe des Urlaubs!

Arbeitergeber sind nicht verpflichtet, einen bereits bewilligten Urlaub rückgängig zu machen. Du musst hier also verhandeln und auf Kulanz hoffen.

Was wird aus dem Urlaubsanspruch bei Quarantäne?

Du hast dich mit Covid-19 angesteckt, musst deswegen in Quarantäne bleiben – und die fällt in deinen Urlaub? Dann behältst du deinen Urlaubsanspruch, denn nach Bundesurlaubsgesetz bleibt dieser bestehen, wenn du in deinem Urlaub krank wirst.

Du bist in Quarantäne, weil der Verdacht besteht, dass du dich infiziert hast? Der Urlaub erfüllt dann nicht mehr den Erholungszweck und das ist vergleichbar mit einer Krankheit. Du kannst also den Urlaub nicht verwirklichen wegen besonderer Umstände, die du nicht zu verantworten hast.

Leider regelt allerdings das Gesetz diesen Fall bisher nicht. Du kannst deinen Betrieb zwar auf deine Quaratäne wegen Verdacht auf eine Ansteckung hinweisen, aber musst eine Verlegung des Urlaubs trotzdem verhandeln.

Urlaub darf nicht vorgeschrieben werden!

Deinen Urlaub beantragst du selbst, er darf dir also nicht gegen deinen Willen angeordnet werden. Du sollst dich im Urlaub erholen, deshalb sind deine Wünsche zu berücksichtigen.

Ausnahmen gelten für sogenannte Betriebsferien, die allerdings mit den betrieblichen Interessenvertretungen vereinbart werden müssen. Wenn es Betriebs- oder Dienstvereinbarungen dazu gibt, gelten deren Regeln.

Mehr Infos zu den Auswirkungen von Corona auf deine Ausbildung findest du in unseren FAQ zu Corona für Auszubildende.